Mittwoch, 28. Mai 2014

[Buch vs. Film] Die Bestimmung - Divergent

Inhalt

Beatrices lebt in einer Stadt, in der es 5 Fraktionen gibt. Die Fraktionen wurden zum Schutz der Bevölkerung errichtet und Beatrices muss sich wie alle sechzehnjährigen entscheiden in welche Fraktion sie beitreten will. Für diese Entscheidung soll ihr der Eignungstest helfen, doch ihr Ergebnis war unklar. Sie ist eine Unbestimmte und ist somit eine Gefahr für die Bevölkerung. Beatrices muss alles dafür tun, dass ihr Geheimnis nie an die Öffentlichkeit gerät. Am Tag der Entscheidung ist Beatrices sich immer noch nicht sicher zu welcher Fraktion sie gehen soll. Es gibt die Altruan - die Selbstlosen und die Fraktion ihrer Eltern, die Candor - ihr höchstes Ziel ist die Ehrlichkeit, die Ken- sie setzen alles auf ihr Wissen, die Amite - die Friedfertigen und die Ferox - die Furchtlosen. Beatrices entscheidet sich gegen ihre jetzige Fraktion und für die Ferox. Wegen dieser Entscheidung gerät Beatrices noch in große Schwierigkeiten...


Das Buch

Quelle

Meiner Meinung nach ein super spannendes Buch und jeden zu empfehlen, der es noch nicht gelesen hat. Man kann sich richtig in die Rolle von Beatrices hineinversetzten und mit ihr mitfühlen. Natürlich darf eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Die Liebe zwischen Beatrices und Four ist nicht unbedingt in den Vordergrund gestellt und geht auch nicht schlag auf schlag. Ich persönlich würde nicht so gerne in dieser Welt leben, wenn man beachtet, dass man seine Familie hinter sich lassen muss und keinen Kontakt zu ihnen haben darf.












Der Film




Quelle


Ich habe zuerst das Buch gelesen, aber dass muss man nicht unbedingt, denn man findet im Buch nur noch kleine Feinheiten die im Film nicht zu sehen sind. Diese Feinheiten fehlen meiner Meinung nach nicht in den Film, der ansonsten genau am Buch gehalten ist. Beatrices und Four entsprechen genau meiner Vorstellung, die anderen Charaktere allerdings nicht. Vorallem Eric ein Anführer der Ferox entspricht so gar nicht den Typ, den ich mir vorgestellt habe, aber das ist ja nicht so entscheidend. Ich finde den Film sehr gelungen und auch das offene Ende haben sie genau wie im Buch umgesetzt. Wie das Buch ist der Film einfach nur zu empfehlen!

1 Kommentar:

  1. Hey du, ich bin gerade auf deinen süßen Blog gestossen und da ich deine Posts richtig toll finde, bin ich gleich mal Leserin geworden. Wenn du magst kannst du ja auch mal bei mir vorbeischauen, ich würde mich freuen. Lg Petra
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen